BDKJ Logo des DV Berlin

#potsdam

gepostet vor 6 Monaten

In der Nacht zum 29. April wurden vier Bewohner*innen in einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung in Potsdam gewaltsam getötet, eine weitere Bewohnerin wurde schwer verletzt. Die Tat geschah in ihrem zu Hause, dort wo sie sich sicher fühlten von einer Person, der sie vertrauten.

Diese ableistische Tat verdeutlicht auf grausame Art die Ausgrenzung und Benachteiligung von behinderten Menschen. Ableismus betont die Ungleichbehandlung, Grenzüberschreitung und stereotype Zuweisung die Menschen wegen ihrer Behinderung erfahren. Dieser ist tief in den Strukturen unserer Gesellschaft verankert.

Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Ermordeten und ihren Angehörigen und bei allen Opfern von behindertenfeindlicher Gewalt.